Malerbetrieb Thomas Unkart 06144 - 66 40

Vollwärmeschutz / Verputzarbeiten

Vollwärmeschutz

In Zeiten ständig steigender Heizkostenpreise wird eine wärmedämmende Maßnahme immer attraktiver. Lag die Amortisationszeit für ein 6-Familienhaus vor 10 Jahren noch bei 18 Jahren, so hat sie sich heute schon auf 8-12 Jahre reduziert.

Durch umfangreiche Wärmedämmmaßnahmen lassen sich je nach Bauart und Gebäudezustand bis zu 70 % Heizenergie einsparen. Aber nicht nur finanzielle Gründe sprechen für ein Dämmsystem. Durch die Einsparung von Brennmaterial lassen sich auch schädliche CO2-Emmissionen um ein vielfaches senken. Wärmedämmung ist also eine Investition in die Zukunft.

Durch unsere langjährigen Erfahrungen und unser Know-how sind wir der richtige Partner an Ihrer Seite, wenn es um Ihre Zukunft geht.

Verputzarbeiten

Ob Außen oder Innen, ob bei der Wärmedämmung, bei der Rissarmierung oder bei der Gestaltung, ein dekorativer Oberputz wird häufiger gebraucht, als man vermutet. Hier gibt es aber gravierende Qualitätsunterschiede. Hier gibt es Kunststoffputze (die Bezeichnung geht auf das Bindemittel zurück), zur Anwendung kommen aber auch andere Putze, die zwar in der Oberfläche alle gleich aussehen, aufgrund ihrer Bindemittelbasis aber unterschiedliche physikalische Eigenschaften aufweisen.

Hier gibt es nicht einen guten oder einen schlechten Putz, es gibt höchstens aufgrund einer erhöhten Umweltbelastung, einer falschen Umgebung und Untergrundanalyse einen ungeeigneten Putz. Daher sollte vor der Wahl des Putzes (Kunstharz-, Silikonharz-, Mineralleicht- oder Silikatputz) das Gespräch mit dem Fachmann stehen.
Sprechen Sie uns einfach an.

Ohne Vollwärmeschutz
Vollwärmeschutz

Weitere Informationen

Hier erhalten Sie weitere Informationen bzgl. Wärmedämmung und Fördergeldmaßnahmen.

Förderprogramme online finden und Fördermittel vom Staat nutzen für Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS). Wer jetzt nicht dämmt ist selber schuld.

Energiepass

Informieren Sie sich hier über den seit 2007 in Deutschland Pflicht gewordenen Energiepass.

» Weiter zum Energiepass